HOME

Vita

Informationen

 

Renaissancelauten
Renaissance lutes

Barocklauten
Baroque lutes

Continuo, Theorben, Arciliuti,...

Barockgitarren, Vihuelen
Baroque guitars, vihuela

e-lutes, silent instruments

 

Kapo,
Instrumentengurt
Capos,
lute straps

Leihinstrumente
Rental instruments

 

Referenzen
References

Kontakt, Impressum
Contact, imprint

Dieter Schossig Historische Musikinstrumente
 
English

Auszeichnung Deutscher Musikinstrumentenpreis 2012
Kategorie 8-chörige Renaissancelaute


Deutscher Musikinstrumentenpreis 2012
links: Dieter Schossig
Quelle: Messe Frankfurt GmbH, Foto: Pietro Sutera



Am 23. März 2012 wurde ich während der Musikmesse in Frankfurt am Main für meine 8-chörige Renaissancelaute nach Venere Padua 16. Jh. mit dem Deutschen Musikinstrumentenpreis ausgezeichnet.

Dieser Preis des Bundeswirtschaftsministeriums prämiert handwerklich und musikalisch hervorragende Musikinstrumente, die in einem dreistufigen Auswahlverfahren des Instituts für Musikinstrumentenbau in Zwota Musikinstrumente deutscher Instrumentenbauer beurteilt.
Von mehreren Berufsmusikern werden zuerst die Bespielbarkeit, der Klang und die Ansprache der eingereichten Instrumente beurteilt. Objektiv und ohne Spielereinfluss werden im Anschluss daran die akustischen Eigenschaften mittels einer Reihe von Messverfahren bestimmt. Als dritten Auswahlpunkt beurteilt ein Sachverständiger für Musikinstrumentenbau die Instrumente hinsichtlich ihrer handwerklichen Verarbeitung.

Mit dieser Auszeichnung unterstreicht und unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie die Bedeutung der deutschen Musikinstrumentenbaukunst über die ich mich natürlich sehr freue.
zum Instrument


Anlässlich der Veranstaltung wurde die prämierte Laute von dem Lautenisten Herrn Dr. Ingo Negwer (www.gelsenkirchen-barock.de) gespielt.





German Music Instrument Award 2012
Category 8-course Renaissance lute


On 23 March 2012 I was awarded at the Musikmesse in Frankfurt am Main for my 8-course Renaissance lute after Venere Padua 16th Century with the German Musical Instrument Prize.

With the German Musical Instrument Award, the Federal Ministry of Economics and Technology (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie BMWi) aims to emphasise the significance of musical-instrument making in Germany for the musical-instrument sector, and draws attention to the cultivation of tradition in Germany and the innovativeness of its manufacturers.

Musical instrument manufacturers from all over Germany, submitted their instruments for evaluation. A jury of artists, scientists and craftsmen selected the winners from a three-stage selection process to: In this procedure, musicians, all experts for their instrument and active in a renowned orchestra or ensemble, test the instruments for playability, sound and responsiveness. The acoustic-quality tests are objective, i.e., the players have no influence, thanks to acoustic measurements. In the third stage, an expert evaluates the instruments in terms of craftsmanship. The assessment also takes account of value for money. Additionally, it must be possible to purchase the instruments via the trade or from the manufacturer.
I am very pleased about this award!
to the instrument


The award-winning lute was played at the event of the lutenist Dr. Ingo Negwer.(www.gelsenkirchen-barock.de)

up