HOME

Vita

Informationen

 

Renaissancelauten
Renaissance lutes

Barocklauten
Baroque lutes

Continuo, Theorben, Arciliuti,...

Barockgitarren, Vihuelen
Baroque guitars, vihuela

e-lutes, silent instruments

 

Kapo,
Instrumentengurt
Capos,
lute straps

Leihinstrumente
Rental instruments

 

Referenzen
References

Kontakt, Impressum
Contact, imprint

Dieter Schossig Historische Musikinstrumente
 

andere Instrumente, other instruments


Neben den klassischen Lauten und Gitarren stoße ich bei meiner Untersuchungen in Museen oder beim Arbeiten mit Literaturquellen immer wieder auf sehr interessante Instrumente, die im Alltag eines Lautenbauers nicht so häufig vorkommen. Beispiele dafür sind der Colascione oder das Orpheoreon, die Vielzahl der Cistern oder die Vihuelen. All diese Instrumente sind leider im musikalischen Alltag viel zu wenig vertreten. Sie sind ein Teil der Musikgeschichte und sollten als Soloinstrument wie auch als Mitglied im Ensemble zur Musizierpraxis in der Neuzeit dazugehören.
Für mich als Lautenbauer (und Physiker) sind die wenigen Originale eine sehr interessante Studienquelle und führen immer wieder zu einem Nachbau. Manche werden auch im Rahmen von Projektarbeiten untersucht, dokumentiert und gebaut. Wenn Sie Interesse an einem solchen Instrument haben oder Wünsche an Instrumenten haben, die Sie nicht finden können, so schreiben Sie mir. Vielleicht habe ich schon hierzu Informationen, vielleicht bringen Sie mich aber auch auf eine interessante Spur.

Hier einige Beispiele von Instrumenten aus meiner Werkstatt.

Altgambe, Franz Zacher, Ingolstadt 1697
Alt viol, Franz Zacher, Ingolstadt 1697


Nachbau einer 6-saitigen Altgambe des Ingolstädter Lautenmachers Franz Zacher aus dem Jahre 1697. Der Originalzettel trägt die Aufschrift:
Franz Zacher / Lautenmacher
in Ingolstatt 1697
Das Original ist in einem sehr schlechten Zustand, ist aber gerade deswegen allen späteren Restaurierungsversuchen oder zeitgenössischen Umbauten entgangen. Damit sind alle noch vorhandenen klangbestimmenden Teile im Originalzustand, was den Nachbau besonders interessant für mich machte.


Copy of 6-course viol of an lutemaker from my hometown Ingolstadt Franz Zacher from the year 1697. The original label inside the instrument.
Franz Zacher / Lautenmacher
in Ingolstatt 1697
The original is in a very bad state, however, has escaped just so all later restoration attempts or contemporary rebuildings. So are all available parts determinant for sound are in the original state what does the copy especially interesting for me.

Altgambe, Franz Zacher, Ingolstadt 1697

Altgambe, Franz Zacher, Ingolstadt 1697

Altgambe, Franz Zacher, Ingolstadt 1697

Altgambe, Franz Zacher, Ingolstadt 1697

up


Stille Bassgambe
Silent bass viol


Das Üben auf einem Streichinstrument kann sehr schnell zu einem Problem werden, wenn es für alle anderen Familienmitglieder oder gar für die Nachbaren zu einer Belastung wird. Ich habe daher nach einer Möglichkeit gesucht, die Schallabstrahlung der Gambe soweit zu reduzieren, dass ich jederzeit üben kann und niemanden störe.
Bei Violinen und auch bei Celli und Bässen gibt es sogenannte "stille" Instrumente. Diese Instrumente besitzen meistens keinen richtigen Resonanzkörper. Die Schwingungen der Saiten werden mit einem Tonabnehmersystem erfasst und elektronisch verstärkt. Somit kann man die Lautstärker beliebig einstellen und auch mit Kopfhörern spielen.
Die Abnahme der Schwingungen erfolgt bei meinem Instrument mit je einem Tonabnehmer unter jedem Stegfuß. Die Signale werden mit einem Vorverstärker am Instrument auf einen Pegel gebracht, der von jedem normalen Hifi-Verstärker oder auch jedem anderen Verstärker wiedergegeben werden kann. Der Anschluß am Instrument ist eine im Musikbereich übliche 6,3 mm-Klinkenbuchse.


Practicing on a stringed instrument can be a problem very quickly if it becomes a burden for all other family members or neighbours. I've looked for a way to reduce the sound radiation pattern of the viola da gamba.
Violins and cellos and double basses there are so-called "silent" instruments. These instruments have mostly no correct soundbox. The vibrations of the strings are captured with a pick-up and electronically amplified. Thus you can set the volume or hear with headphones.
The reduction of vibrations is done at my instrument with ever a pick-up under any bridge foot. The signals are boost with a preamplifier to the instrument to a level which can be used by any normal HiFi amplifier or any other amplifiers. Connected to the instrument is a usual 6.3 mm jack.

Stille Bassgambe

Stille Bassgambe

Stille Bassgambe

up


Pochette, Michael Ignatz Stadlmann, Wien 1775
Kit after Michael Ignatz Stadlmann, Vienna 1775


Original im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg MIR761
Nachbau einer Pochette in Bootsform mit gespantem Korpus und abgesetzten Hals
Korpus: 11 Späne aus Palisander mit Ebenholzzwischenadern
Gesamtlänge: 440 mm
Schwingende Saitenlänge: 255 mm


Original in Germanischen Nationalmuseum Nuremberg MI761
Exact replica from boat-shaped kit
Corpus: 11 rips from rosewood
with spacers from ebony
Length over all: 440 mm
String length: 255 mm

Pochette